Shadow
Slider

Was will ich: Michael Gradl hat Ziele.

Wir müssen in unserer Gemeinde so einiges gemeinsam stemmen. Die Themen sind nicht neu und die Mittel sind knapp. Ich halte nichts von unrealistischen oder allgemeinen Versprechungen, ich setze lieber auf das sinnvoll Machbare. Unsere kommunalen Hausaufgaben sind klar definiert, ich will dafür sorgen, dass wir da an die Umsetzung gehen und möglichst schnell und konstruktiv im Rahmen unserer Möglichkeiten vernünftige und kreative Lösungen erarbeiten. Dabei setze ich für ein attraktives und lebenswertes Poppenricht auf Austausch, Zusammenarbeit und Diskussion mit Allen.

Wir haben dank Roger Hoffmann einen sehr guten Investitionsplan für die Gemeinde. Ich werde den Worten jetzt Taten folgen lassen. Ganz oben auf meiner Agenda stehen folgende Projekte:

  • Vollausbau der Häringloher Straße und der Neuen Heimat.
  • Ausbau/Sanierung Richard-Herter-Straße.
  • Bau eines Radwegs nach Karmensölden.
  • Behebung der Verkehrssituation bei der Nettokreuzung.
  • Sanierung des Poppenrichter Feuerwehrhauses.

Gerade in der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, wie existenziell wichtig leistungsfähige Breitband- und Mobilfunkanbindungen sind. Ich will:

  • aktiv und zum Nutzen der Gemeinde beim Ausbau der Mobilfunktechnologie mitreden und mitgestalten.
  • Glasfasernetz für die ganze Gemeinde ermöglichen und damit Gewerbetreibenden und Bürgern/innen zukunftsorientierte Bandbreiten ermöglichen.

Mein Ziel ist es, unter dem Motto “Miteinander Füreinander” die Lebensqualität in meiner Gemeinde langfristig für Alle zu sichern! Deshalb:

  • Wir haben Handlungsbedarf bei Kindergarten- und Kitaplätzen:
    keine Prestigeprojekte, sondern flexible und schnell umsetzbare Lösungen.
  • Aufbau von Generationennetzwerk.
  • Vereine und soziales Dorfleben nach der Pandemie zielgerichtet unterstützen.
  • Verbesserung der Nah- und medizinischen Versorgung.
  • Endlich Ausbau der Barrierefreiheit.

Der Klimaschutz bleibt eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Und jeder von uns kann etwas gegen den Klimawandel tun. Mir ist wichtig:

  • Kommunale Förderprogramme für Klimaschutz ausbauen.
  • Mehr Information zu erneuerbaren und alternativen Energien.
  • Initiativen für Carsharing initiieren und unterstützen.

Bürgerinnen und Bürger sollen wissen, was in ihrer Heimat los ist und mitentscheiden, was in ihrer Gemeinde passiert. Dazu brauchen wir:

  • Bürger- und Serviceorientierte Gemeindeverwaltung.
  • Transparenz und Bürgerbeteiligung.
  • Initiative: Jugend “Beweg was” – gestalte deine Zukunft!

In unserer Gemeinde finden sich viele Gewerbetreibende. Ich werde diesen, gerade in schwierigen Zeiten, den Rücken stärken:

  • Verzeichnis der kommunalen Wirtschaftsbetriebe erstellen.
  • Kommunale Firmen vernetzen.
Slider

Wer bin ich.
Mehr zu Michael Gradl … (klicken)

Mehr …

Warum kandidiere ich.
Meine Beweggründe … (klicken)

Mehr …

Was will ich.
Meine Ziele für die Gemeinde … (klicken)

Mehr …